Vanessa Paradis


(Avigal)



Vanessa Paradis ist eine gefeierte französische Sängerin, Model und Schauspielerin. Geboren in Saint-Maur-des Fosses, begann Paradis ihre Gesangskarriere im Alter von acht Jahren mit einem Fernsehauftritt, nahm mit elf ihre erste Single auf und hatte drei Jahre später mit „Joe le taxi“ einen internationalen Hit. Seitdem veröffentlicht sie bis heute im Abstand von wenigen Jahren Platten. Sie hat auch immer wieder als Model gearbeitet, am bekanntesten ist sicher ihr Auftritt als Gesicht von Chanel in Jean-Paul Goudes berühmtem „Vogel im Käfig“-Video.

Ihr Filmdebüt gab Paradis mit 17 in NOCE BLANCHE („Weiße Hochzeit“, 1989), für den sie einen César als beste Nachwuchsdarstellerin erhielt. Danach spielte sie in ELISA („Élisa“, 1995), LE PLAISIR (ET SES PETITS TRACAS) (Synchronstimme, 1997), UN AMOUR DE SORCIÉRE („Der Hexenclub von Bayonne“, 1997) mit Jeanne Moreau und Jean Reno, UNE CHANCE SUR DEUX („Alle meine Väter“, 1998) mit Alain Delon und Jean-Paul Belmondo, sowie in Patrice Lecontes LA FILLE SUR LE PONT („Die Frau auf der Brücke“, 1999) für den sie eine César-Nominierung als beste Schauspielerin erhielt. Danach legte sie eine fünfjährige Pause ein und kehrte mit Filmen wie ATOMIK CIRCUS – LE RETOUR DE JAMES BATAILLE (2004), MON ANGE (2004), POLLUX – LE MANÈGE ENCHANTÉ (2005; Animationsfilm, Synchronstimme), „Le Soldat Rose“ (TV, 2006), LA CLEF (2007), L’ARNACOEUR („Der Auftragslover“, 2010), UN MONSTRE À PARIS („Ein Monster in Paris“; Animationsfilm, Synchronstimme, 2011), CAFÉ DE FLORE (2011; Genie Award, Jutra Award und der Preis der Vancouver Film Critics als beste Hauptdarstellerin), DUBAÏ FLAMINGO (2012), JE ME SUIS FAIT TOUT PETIT (2012) und CORNOUILLE (2012)

Paradis’ Rolle in FADING GIGOLO ist ihr erster Auftritt in einem englischsprachigen Film.


cast1 cast2 cast3 cast4 cast5 cast6